Sumbawa

Sumbawa
Startplätze Sumbawa – Quelle: https://www.paraglidingmap.com/

Sumbawa ist groß, wild und nur von wenigen Touristen besucht. Das Flachland ist heiß und sehr trocken. Schnell bilden sich schon morgens die ersten Thermikwolken. Das Bergland ist zum größten Teil wild und nur schwer mit einem Fahrzeug zu erreichen. Im östichen Teil der Insel befindet sich der Vulkan Tamborra mit dem größten Krater weltweit. Die Einwohner sind sehr nett und hilfsbereit. Vor allem die ca. 20 Piloten im westlichen Teil Sumbawa´s freuen sich über jeden Gastpiloten. Die 4 sehr schönen Fluggebiete reihen sich an der gesamten Westküste direkt am Hafen angefangen, bis hinunter zur Südküste.


Poto tano

Wenn man mit der Fähre von Lombok kommt, sieht man schon lange vor dem Hafen die kleinen, mit Antennen bestückten max. 200m hohen Hügel. Zwischen den Hügeln, flaches Land und ein schöner Strand. Man kann theoretisch von allen Hügeln starten, alle Richtungen sind möglich. Bei guten Bedingungen die hier oft gegeben sind, kann man von Hügel zu Hügel fliegen und zurück. Die Kulisse mit den vorgelagerten kleinen Inseln und den ständig ankommenden Fähren ist wunderschön. Das Gelände eignet sich auch bestens für Groundhandling. Ein schöner Spielplatz.

Info zu Wind und Wetter auf ParaglidingMap:
https://www.paraglidingmap.com/sites/


Mantar

Mantar ist außergewöhnlich. Für mich ist es das „Bassano del grappa“ Indonesiens. Der 600m hohe Hügel wird direkt vom Meereswind angeströmt. Schon früh am Morgen bilden sich die ersten kleinen Thermikwolken. Soaring, Thermik oder beides zusammen, es gibt nur wenig Tage an denen die locals nicht fliegen. Der große Startplatz ist gepflastert, Landeplätze gibt es im gesamten Tal. Nur die Infrastruktur lässt etwas zu wünschen übrig. Der Weg zum Startplatz ist nur mit 4×4 Fahrzeugen oder Motorrad möglich. Ein neuer Weg ist zur Zeit in Arbeit. Unterkünfte und Restaurants gibt es nur wenige, aber mit einem Fahrzeug ist das alles kein Problem. Die localen Piloten sind sehr hilfsbereit in jeder Hinsicht.

Info zu Wind und Wetter auf ParaglidingMap:
https://www.paraglidingmap.com/sites


Mantun

Wetterbedingt konnte ich hier leider noch nicht fliegen.

Info zu Wind und Wetter auf ParaglidingMap:
https://www.paraglidingmap.com/sites


Tropical beach

Hier kann man richtig hoch aufsoaren und vielleicht auch in die Thermik einsteigen. Landen direkt am wunderschönen Strand. Leider gibt es ausser dem Resort keine Übernachtungsmöglichkeit oder Restaurant. Der Weg zum Startplatz ist nicht ganz einfach zu finden.

Info zu Wind und Wetter auf ParaglidingMap:
https://www.paraglidingmap.com/sites/

Advertisements