Ein paar kritische Worte…

..zum Schluss, denn das wird mein letzter Eintrag in diesem Blog sein.

Der letzte Eintrag, da ich mein „Soulgliding“ gefunden habe. Das was ich hier tue fühlt sich sehr gut an. Ich kann fliegen wann immer ich will, das Meer fast vor der Haustür und das Bergland ist auch nur eine knappe Stunde entfernt. Aber das wichtigste sind die lieben netten Menschen die ich hier um mich habe. Diese harmonische Mischung ist für mich perfekt und wird hoffentlich sehr lange so bleiben. Ich lebe hier in einer Region in der andere Menschen aus allen Teilen der Welt Urlaub machen. Auf meinen Touren durch Indonesien habe ich sehr viele Reisende getroffen und Freundschaften mit Einheimischen geschlossen. In den letzten Monaten, oder man kann ja schon fast von Jahren sprechen, ist mir etwas sehr klar geworden das im letzten Jahr ein großes Thema in den Medien Weltweit war und noch lange sein wird. Wir zerstören unseren Lebensraum mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit und es wird rein gar nichts sinnvolles unternommen um dies aufzuhalten. Hier in Indonesien, quasi vor meiner Haustür sehe ich jeden Tag wie unwissend und rücksichtslos die meisten Menschen sind wenn es um Spaß und Konsum geht. Die Indonesier werfen tonnenweise ihren Plastikmüll in die Flüsse, die den Müll dann in der Regenzeit weiter ins Meer transportieren. Das ist zum größten Teil auf die mangelnde Aufklärung und Schulung durch den Staat zurückzuführen. Aber auch gebildete Menschen werfen hier oft ihren Müll einfach aus dem Fenster ihres SUV´s, egal wo sie gerade fahren. Der Strom für 255 Mio. Einwohner wird aus Kohle gemacht, Regenwälder werden für Palmöl abgebrannt, CO2-Ausstoß ist völlig unbekannt, usw. Hier auf Bali herrscht Wasserknappheit. Das liegt aber nicht an dem fehlenden Regen, sondern an den tausenden Swimmingpools die hier alle Hotels, Villen und Ressorts im Überfluss haben. Die einheimischen Bauern können sich das teure Wasser für ihre Tiere und Felder kaum leisten, während es direkt in der Nachbarschaft vergeudet wird. Viele Villen stehen die meiste Zeit des Jahres leer, das Wasser im Pool wird aber ständig erneuert. Mein ehemaliger Lieblingsstrand hier war vor 2 Jahren noch ein traumhafter Naturstrand mit Felsen, Schatten, ohne Sonnenliegen und sehr sauber. Die Felsen wurden abgetragen um den Strand zu vergrößern, alles ist voll mit Sonnenliegen und Plastikmüll. Direkt am Strand wurde ein Pool mit Poolbar gebaut. Wie abartig ist das denn? Wofür braucht man einen Pool am Strand? Das Meer hat hier nie weniger als angenehme 28 Grad und ist sehr sauber. Aber wenn man sieht wie viele Touristen jetzt jeden Tag an diesem Strand und auch im Pool sind, wird einem einiges klar. Der Mensch will das. Der Mensch will Komfort und Luxus, ohne nachzudenken wie es anderen, in diesem Fall den Einheimischen dabei geht. Ich persönlich würde mich in einem Hotelzimmer das mehrere 100 Euro pro Nacht kostet total unwohl fühlen, da ich weiß das ein Angestellter des Hotels ein bis zwei Monate arbeiten müsste um sich nur eine Nacht im Hotel leisten zu können. Hotels und Ressorts dieser Klasse gibt es hier im Überfluss und es kommen ständig neue dazu. Auch Urlauber die sich all diesen Luxus leisten gibt es genügend. Das sind aber nur Umweltsünden die hier auf Bali und Indonesien geschehen. Genau so unbekümmert geht es auch in sehr vielen anderen Ländern zu. Wenn man live mit bekommt wie egal es vielen Menschen ist was sie mit ihrem Tun verursachen und wie die Gier des Menschen ganze Inseln und Gebiete die zigmal so groß wie Deutschland sind zerstört, dann wird einem klar das einflusslose Miniländer wie Deutschland diese Zerstörung nicht aufhalten werden. Jetzt werden vielleicht einige sagen „der Stephan ist ja ein totaler Pessimist“. Nein bin ich nicht, sonst wäre ich nicht hier. Ich bin nur Realist und sage was ich sehe und denke. Im kleinen Dorf in Deutschland, wo 3 Mülltonnen vor der Haustür stehen und es in der Zeitung steht wenn die Tonne mal einen Tag später abgeholt wird, bekommt man keinen Eindruck davon wie schlimm es wirklich ist. Auch durch die Bilder im TV wird das den meisten nicht klar. Das macht aber nix, denn ihr könnt eh nichts dagegen tun. Unser Planet wird sich irgendwann schütteln, das Experiment Mensch ging in die Hose. Die Erde wird sich erholen, um dann irgendwann ein neues Experiment zu starten.
Herzlichen Dank an die vielen Besucher meines Blog´s. Wenn ihr weiterhin wissen wollt was ich treibe, dann schaut einfach mal auf Facebook vorbei.
Als Schlusswort noch ein passendes Zitat von Anthony Hopkins:
„Keiner von uns kommt lebend hier raus. Also hört auf, euch wie ein Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen. Spaziert in der Sonne. Springt ins Meer. Sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern. Seid freundlich. Seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.“
P1030720

 

 

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s